Heute Start der Aktionswoche im Beetzsee Center

29. Sep 2010

Erfolgreicher Aktions-Auftakt im Beetzsee Center

Der Aktionswochen-Start im Beetzsee Center war ein großer Erfolg. Am ersten Tag kamen zahlreiche Koch-Interessierte Brandenburger zum Zugucken, Mitmachen und Anfeuern. Unter den Augen der Zuschauer wurde im ersten Kochwettbewerb der erste Kandidat für das große Centerfinale am Samstag ermittelt. Insgesamt waren am ersten Tag 50 kleine und große Hobbyköche am Werk und haben bei den Kochkursen und in dem spannenden Kochwettbewerb in der Manier von Johann Lafer oder Paul Bocuse ihr Können zum Besten gegeben. Im Zusammenspiel mit Chefkoch Kai Ruff zog Aktions-Moderator Hartmut Friedrich die Besucher mit fachkundigen Ausführungen und interaktive Verköstigungen in den Bann der Koch-Ereignisse. „Das war ein gelungener Auftakt. Die Center-Besucher haben sich mitreißen und begeistern lassen“, zeigte sich Center Manager Uwe Roß mit der Resonanz am ersten Tag der Aktionswoche sehr zufrieden.

Kopf-an-Kopf-Rennen im Kochwettbewerb

Die erste Qualifikationsrunde im Kochwettbewerb war mit vielen gemischten Emotionen zwischen Freud und Leid, Erfolg und Misserfolg verbunden. Freunde, Angehörige und Center-Besucher haben mit ihren Köchen mitgefiebert. Drei ambitionierte Hobbyköche lieferten sich an den Kochplätzen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den begehrten Platz für das große Centerfinale am Samstag. Das Dessert Äpfel mit Vanillesoße hat am Ende den Ausschlag gegeben und verhalf Lothar Kandera aus Brandenburg auf den ersten Platz. Dort kocht der Finalist gegen zwei weitere Hobbyköche, die sich noch in zwei ausstehenden Runden am Donnerstag und Freitag jeweils ab 16.30 Uhr qualifizieren müssen. „Das war ein spannender Wettbewerb. Das Koch-Niveau der drei Kandidaten war beachtlich. Alle waren mit Leidenschaft dabei und haben ihre Kochkunst demonstriert. Die Entscheidung ist uns am Ende nicht leicht gefallen“, sagte Chefkoch und Jurymitglied Kai Ruff.

Begeisterte Kochkurs-Teilnehmer

Die ersten Kochkurse des Tages besuchten 22 Schüler der Klasse 6b der Georg-Klingenberg-Schule und 23 Schüler der Klasse 5 b der Frederic-Joliot-Curie-Schule. Auf dem Zubereitungsplan stand Apfelpfannkuchen. Neben dem Kochen sorgten kleine Wettkämpfe zwischen den Schülern – zum Beispiel einem Riech- oder Lebensmittelherkunftstest sowie einem Karotten-Apfelsaftpress-Wettbewerb – für ausgelassene Stimmung. Als Erinnerung erhielten die Schüler das „Familien Koch Erlebnis“ – ein Kochbuch der METRO Group, das die Aktion „Ein Herz für Kinder“ unterstützt. Ab 14.00 Uhr waren die erwachsenen Hobby-Köche an der Reihe. In einem Kochkurse wurden dieTeilnehmer in die Geheimnisse der vegetarischen Küche eingeweiht.

Kochkurse in Zahlen

Die benötigten Zutaten für die Kochkurse wurden von dem ansässigen real,- Markt zur Verfügung gestellt. Insgesamt wurden gestern und werden in den kommenden Tagen unter anderem knapp 14 Kilogramm verschiedene Sorten Fleisch, 65 Liter alkoholische Getränke und 17 Liter Sahne für leckere Saucen, knapp 300 Eier, 20 verschiedene Kräuter und Gewürze für den richtigen Geschmack sowie 23 verschiedene Obst- und Gemüsesorten verarbeitet.