Eugen Gliege am 2. März zu Gast im Beetzsee Center

11. Feb 2013

… noch mehr Geschichten - aus dem Havelland

Seine Geschichten sind längst selbst „Geschichte“: Pressezeichner Eugen Gliege ist bei den Brandenburgern und Havelländern schon lange bekannt für seine locker und interessant geschriebenen Bücher aus der Heimat. Jetzt hat er sich das Havelland zum Thema genommen. Sein neuestes Werk „Geschichten aus dem Havelland“ stellt er am Samstag, 2. März,  in der Zeit von 10 bis 17 Uhr im Beetzsee Center vor. Natürlich wird er sie auf Wunsch signieren, wie auch alle seine anderen Werke, die er an diesem Tag mit im Gepäck hat.

Das Interesse an Eugen Glieges lustigen, wissenswerten Geschichten und Sagen aus der Heimat und Umgebung ist groß, denn bei seinen Büchern lässt er kaum einen Ort aus. In diesem Jahr gibt es nun Geschichten aus dem Havelland, von Alt Nauen über Ketzin, Priort nach Wustermark und schließlich bis in den Altkreis Rathenow mit Bamme, Möthlow, Ferchesar und Co.

Wer schon immer wissen wollte, wie der Finkenkrug entstand, oder wie Rathenow zu seinem Namen kam, der findet die Antwort auf den 64 Seiten seines Buches. Für alle die davon nicht genug bekommen kön-nen: eine Fortsetzung ist schon in Arbeit.